PROFIL

Yana Milev
PD Dr.

Ehemalige
2009 bis 2020 Research Associate SfS – HSG

Aktuelle Forschungs-Themen

  • Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstand in Ostdeutschland seit 1989/90. Ein soziologisches Laboratorium (Aktuelles Forschungsprojekt)
  • Sociology of Transition Societies – how do we talk about the facts and aftereffects of upheaval, decoupling and other cultural cataclysms? (Aktuelles Forschungsprojekt)
  • Decoupled society: Exile. Segregation. Exit. A comparative study of critical suicide studies using the examples of Post-GDR/“East Germany“ and „Suicide Belt“/USA (Antragsprojekt)

Forschungsprofil

  • Kultursoziologie
  • Migrations- und Konfliktsoziologie
  • Politische Soziologie
  • Visuelle Soziologie, Designsoziologie
  • Katastrophensoziologie

Weitere Forschungsgebiete

  • Design Governance, Creative Economy
  • Semiokapitalismus, Trendkapitalismus, Designkritik
  • Defekte Demokratien, Kriminalität der Gesellschaft
  • Postkolonialismus und Dekolonialität
  • Migration, Kulturkonflikt und Exil
  • Osteuropaforschung, Ostdeutschlandforschung, Eurasienforschung
  • Qualitative Sozialforschung, ethnografische und dokumentarische Methoden, visuelle Praktiken, Sozialmorphologie, Soziosemiotik, Ethnomethodologie, Kulturanalysen und Kuratierung

Ausbildung / Akkreditierung

  • 2016-2022 Ausbildung Systemischer Berater, Systemischer Coach, WISPO AG, mit Zertifikat der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie)
  • 2014 Ernennung zur Privatdozentin der Universität St.Gallen (SHSS-HSG)
  • 2014 Habilitation an der Universität St. Gallen (venia legendi für Kultursoziologie)  
  • 2009-2014 Habilitandin der School of Humanities and Social Sciences der Universität St.Gallen (SHSS-HSG)
  • 2008 Promotion mit einer Arbeit zum Thema des Ausnahmezustands und der Souveränität, AKB Wien
  • 2006 Ernennung zur Dozentin an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)
  • 2003-2008 Doktoratsstudium für Philosophie an der AKB Wien und der HfG Karlsruhe  
  • 1999 Shō Dan Zen Kyudō Renme Tokyo, Japan
  • 1997-1999 DAAD-Forschungsaufenthalt in Japan, ethnografische Studien, Studium und Praxis der Kampfkünste (Kyudō, Aikidō)  
  • 1995 MFA an der HfBK Dresden 

Berufserfahrung 

  • 2017-heute CEO der Forschungs- und Beratungsplattform AGIO | Gesellschaftsanalyse + Politische Bildung St. Gallen Berlin
  • 2019-2020 Assoziierte Forscherin und Projektleiterin am Seminar für Soziologie, Universität St. Gallen (SfS-HSG) 
  • 2017-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Soziologie, Universität St. Gallen (SfS-HSG) 
  • 2017-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Institute of Cultural Studies in the Arts (ICS), ZHdK Zürich 
  • 2013-2017 Projektleiterin am Institute of Cultural Studies in the Arts (ICS), ZHdK Zürich 
  • 2009-2017 Research Associate am Seminar für Soziologie, Universität St.Gallen (SfS-HSG)
  • 2011-2015 Dozentin Reflexionskompetenz, Universität St. Gallen (SHSS-HSG)
  • 2009-2017 Assoziierte Forscherin am Seminar für Soziologie, Universität St. Gallen (SfS-HSG) 
  • 2006 Ernennung zur Dozentin der ZHdK Zürich 
  • 2005-2009 Projektleiterin und Forscherin am Institut für Designforschung (Design2context), ZHdK Zürich; Leiterin Postgraduate Studies
  • 2003-2012 Projektleitern und Dozentin an der HfG Karlsruhe 
  • 2000-2002 Dozentin an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee
  • 1997 Künstlerin der Documenta 10 
  • 1992-2003 Künstlerin der Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin 

Lehraktivitäten

  • 2011-2015 Dozentin Reflexionskompetenz, Universität St. Gallen (SHSS-HSG)
  • 2006-2009 Dozentin ZHdK Zürich
  • 2003-2012 Dozentin an der HfG Karlsruhe 
  • 2000-2002 Dozentin an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee

Vorträge (Auswahl)

2021– Archive des Selbst. Zur Dechiffrierung leibeigner Wissensspeicher, Vortrag im Rahmen der Reihe Shaking the Archive des HfG Open Ressource Center, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, 29.11.2021, https://www.hfg-karlsruhe.de/aktuelles/vortrag-von-yana-milev/
2021– Dritte Schuld: Methoden, Wirkungen und Folgen der erinnerungskulturellen Löschung der DDR seit 1989/90, Redebeitrag, Konferenz Der Helle Panke e.V./RLS Berlin: Die DDR in der gesamtdeutschen Geschichte – Vertane Chance, Sackgasse, Nachwirkungen, 26.11.2021, https://www.youtube.com/watch?v=bmaJ0m94n9s
2021– Entkoppelte Gesellschaft. Digitale Konferenz im Schloss Wiepersdorf mit Thomas Krüger (Präsident BpB), Yana Milev (Soziologin) und Christoph Tannert (Ausstellungsmacher, Autor), 22.04.2021, https://schlosswiepersdorf. de/de/audiovisualreader/transformation-2.html
2020 – Das Jahr 1990 freilegen. Die Treuhand. Podiumsdiskussion mit Dirk Laabs und Wolfgang Engler, https://www.youtube.com/watch?v=ojc77TZnl60
2020 – Das Verordnete Vergessen – Aporien nach 1989. Einführungsvortrag PD Dr. Yana Milev und Podiumsdiskussion mit Kerstin Hensel, Autorin Berlin, Ingo Schulze, Autor Berlin, Wilhelm Bartsch, Autor Halle/Saale und Clemens Meyer, Autor Leipzig, Moderation Dr. Peter Geist, Literaturwissenschaftler Berlin, SADK, 10. 01.2020
https://www.sadk.de/programm/das-verordnete-vergessen-aporien-nach-1989

2019 – Ursachen und Tatbestände des Ost-West-Konflikts in der deutschen Gesellschaft nach der «Vereinigung» (7:30 -19:05), Vortrag,14. Bundeskongress für politische Bildung 2019, Sektion 13, 09.03.2019
https://www.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/277653/sektion-13-30-jahrefriedliche- revolution-richard-wagner-2
2016 – Prekärsein in der Symptomgesellschaft. Zur Prekarisierung des Kreativarbeiters in den akademischen Institutionen, Vortrag, Antrittsvorlesung als PD der Universität St. Gallen
https://www.youtube.com/watch?v=wwzYmrJ7TGE&t=969s

Publikationen (Auswahl)

Monographien

2009 – Emergency Empire – Teil 1: Souveränität. Transformation des Ausnahmezustands. Zugleich Dissertation. Springer, Wien/ New York, ISBN 978-3-211-79811-9
2011 – Emergency Design – Anthropotechniken des Über/Lebens, Eine kulturanthropologische Perspektive. Merve Verlag,Berlin, ISBN 978-3-88396-300-6.
2013 – Designsoziologie. Der erweiterte Designbegriff im Entwurfsfeld der politischen Theorie und Soziologie. Peter Lang, ISBN 978-3-631-65670-9
2018 – Entkoppelte Gesellschaft – Ostdeutschland seit 1989/90. Band 1: Anschluss. Peter Lang, Berlin, ISBN 978-3-631-77153-2.
2019 – Demokratiedefekte. Ein Essay zum normativen Populismus, Agenda Verlag, Münster, ISBN 978-3-89688-624-8.
2019 – Entkoppelte Gesellschaft – Ostdeutschland seit 1989/90. Band 2: Umbau. Peter Lang, Berlin, ISBN 978-3-631-79844-7.
2020 – Das Treuhand-Trauma. Die Spätfolgen der Übernahme, Das Neue Berlin, Berlin, ISBN 978-3-360-01359-0.
2020 – Entkoppelte Gesellschaft – Ostdeutschland seit 1989/90. Band 3: Exil. Peter Lang, Berlin, ISBN 978-3-631-81990-6.

Sammelbände

2008 – mit Gerhard Blechinger: Emergency Design. Designstrategien im Arbeitsfeld der Krise. Springer, Wien/New York, ISBN 978-3-211-48760-0.
2013 – D.A. – A Transdisciplinary Handbook of Design Anthropology. Peter Lang, ISBN 978-3-631-61906-3.
2013 – Design Kulturen. Der Erweiterte Designbegriff im Entwurfsfeld der Kulturwissenschaft. HFG Forschung, Fink, München, ISBN 978-3-7705-5534-5.
2016 – Europa im freien Fall. Orientierung in einem neuen Kalten Krieg. Turia+Kant, Wien/ Berlin, ISBN 978-3-85132-822-6.
2019 – mit Franz Schultheis: Entkoppelte Gesellschaft – Ostdeutschland seit 1989/90. Band 4: Tatbestände. Peter Lang, Berlin, ISBN 978-3-631-78761-8.
2021 – mit Philipp Beckert, Marcel Noack: Entkoppelte Gesellschaft – Ostdeutschland seit 1989/90. Band 5: Zeugnisse, Teil 1: Fotografie. Peter Lang, Berlin, ISBN 978-3-631-81991-3.

Aufsätze und Beiträge (Auswahl seit 2010)

2021 – Verordnetes Vergessen und “Dritte Schuld”: Der erinnerungskulturelle Umbau in der Post-DDR, in: Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V. Online, 11. August 2021, URL: https://profession-politischebildung.de/grundlagen/geschichte/verordnetes-vergessen/ 
2021 – Subordination und Diskriminierung DDR-Sozialisierter. Zur neokolonialen Assimilationspolitik in den “Neuländern” nach 1989/90, in: Michael Thomas, Ulrich Busch (Hg.), Streitfall Ostdeutschland. Grenzen einer Transformationserzählung, Bd. 72, Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, trafo Verlagsgruppe, Berlin, 2021, S. 145-158. 
2021 – Verordnetes Vergessen. Eine Streitschrift, in: Thomas Möbius, Thomas Müller (Hg.), Berliner Debatte Initial 32 (2021) 2, WeltTrends, Medienhaus, Babelsberg, 2021, S. 109-119. 
2021 – Wie Chemnitz Crystal-Meth-Hauptstadt Europas wurde. Drogenmissbrauch und andere vereinigungsbedingte Probleme werden in den offiziellen Statistiken oft ignoriert. Die Soziologin Yana Milev kritisiert das „öffentliche Schweigen“, in: Deutschland Archiv, Bundeszentrale für politische Bildung, 23.01.2021, URL: https://www.bpb.de/themen/deutschlandarchiv/325014/wie-chemnitz-crystal-meth-hauptstadt-europas-wurde/ 
2020 – “Diktaturaufarbeitung” und “Demokratieerziehung”. Das Doppelaxiom der demokratischen Assimilationspolitik im Beitrittsgebiet, in: Z. Zeitschrift für Marxistische Erneuerung, Z. Nr. 123, September 2020, S. 149-158. 
2020 – Wer sind die Exil-“Ostdeutschen”? Ursachen und Elemente des neueren Ost-West-Konflikts in der deutschen Gesellschaft nach der “Vereinigung” (1990), in: Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit, Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis, 30 Jahre Mauerfall/Demokratie und nun? 2019, Wochenschau Verlag, Frankfurt/M., 2020, S. 52-71. 
2020 – Der doppelte Preis der “Einheit”. Das exekutive Wirken der Stiftung Aufarbeitung und der BStU als Schwesterbehörden der Treuhand AG, in: Stefan Bollinger, Reiner Zilkenat (Hrsg.), Zweimal Deutschland. Soziale Politik in zwei deutschen Staaten – Herausforderungen, Gemeinsamkeiten, getrennte Wege, Edition Bodoni, Berlin, 2020, S. 357-372. 
2020 – The Suspended: Blind Spots in Society – Social Mobility and Political Psychology of Devaluation in East German since 1989, in: Rolf-Dieter Hepp, David Kergel, Robert Riesinger (Hg.), Precarized Society. Social Transformation of the Welfare State, Springer VS, Wiesbaden, 2020, S. 237-248. 
2019 – Was heißt hier Transformation? Tatbestände der Verwerfung, Abwicklung und Löschung in Ostdeutschland seit 1989/90, in: Ulrich Busch, Thomas Müller (Hg.), Berliner Debatte Initial 30 (2019) 4, WeltTrends, Medienhaus, Babelsberg, 2019, S. 32-45. 
2017 – Die Abgehängten. Blinde Flecken der Gesellschaft. Soziale Mobilität und politische Psychologie in Ostdeutschland seit 1989, in: Soziologie heute, Juni 2017, URL: http://www.aobbme.com/wordpress/wp-content/uploads/SOZIOLOGIEHEUTE_JUNIausgabe2017_Layoutentwurf-MilevENDLAYOUT.pdf 
2016 – Prekärsein in der Symptomgesellschaft. Zur Prekarisierung der Wahrnehmung durch mediokratische Operationen, in:  Rolf-Dieter Hepp, David Kergel, Robert Riesinger (Hg.), Precarized Society. Social Transformation of the Welfare State, Springer VS, Wiesbaden, S. 195-219, URL: https://www.springerprofessional.de/prekaersein-in-dersymptomgesellschaft/ 10593190 
2016 – The Transformation of Societies in the Mirror of an Expanded Concept of “Design”, in: Bureau Europa (eds.), The Next Big Thing Is Not A Thing. Surveying the Design Discipline, Bureau Europa, Platform voor architectuur, Maastricht, NL. 
2015 – Gestalten, in: Jens Badura, Selma Dubach, Anke Haarmann (Hg.), Künstlerische Forschung. Ein Handbuch, Diaphanes, 2015, S. 143-146. 
2013 – Design(-Governance). Medien, Praktiken und Effekte der Angst, in: Lars Koch (Hg.), Angst. Ein interdisziplinäres Handbuch, J.B. Melzer, 2013, S. 226-235. 
2013 – Emergency Design: Krise als Moment der Reparatur, in: Johannes M. Hedinger, Thorsten Meyer (Hg.), What’s next? Kunst nach der Krise. Ein Reader, Kadmos, Berlin, 2013, S. 392-395. 
2013 – Emergency design: Nuovi ordini semiotici per la sopravvivenza urbana, in: Francesco D’Abbraccio, Vincenzo D’Abbraccio, Andrea Facchetti, Francesco Greguol, Christian Jugovac (eds.), Krisis Orientation. Un Progetto di Unita di Crisi, AIAP Edizioni, Milano, 2013, S. 180-189. 
2012 – Design Governance und Breaking News: Das Mediendesign der permanenten Katastrophe, in: Christiane Heibach (Hg.), Wilhelm Fin k, München, 2012, S. 285-303. 
2011 – In the Beginning was the Accident: The Crystal Palace as a Cultural Catastrophe and the Emergence of the Cosmic Misfit A critical approach to Peter Sloterdijk’s Weltinnenraum des Kapitals vs. Fyodor M. Dostoevsky’s Notes from the underground, in: In media res Peter Sloterdijks spherological poetics of being, Willem Schinkel, Liesbeth Noordegraaf-Eelens (eds.), Amsterdam University Press, 2011 (pp. 133-150) 
2011 – Emergency Design – New Semiotic Orders of Urban Survival, in: Andrea Gleiniger, Angelika Hilbeck, Jill Scott (Hg.), Transdiscourse 1: Mediated Environments, Springer Wien New York, 2011, S. 145-160. 
2011 – Allez! Dessin. Aufräumung einer Begriffsinflation & Systematisierung gegenwärtiger Tendenzen der Designforschung, in: Stiftung Management Zentrum-X GmbH (Hg.), Revue für postheroisches Management, Heft Nr. 8: Design Thinking, Carl-Auer Verlag GmbH, 2011, S.78-99. 
2010 – Mediale (Des-)Orientierung als Kulturkatastrophe (Emergency) und Emergency Design als Kulturtechnik der Transformation. Ein designsoziologischer Exkurs; Media-based (dis)orientation a cultural catastrophe (emergency) and emergency design as cultural technique of transformation – An excursus on the sociology of design, in: Institute Design2context (Hg.), Orientierung/Desorientierung/2, Lars Müller Publishers, Baden,2010, S.150-167. 
2010 – Emergency Design. Semiotic meaning within the Micro-Politics of Survival and Resistance, in: Valerie Smith, Susanne Stemmler, Cordula Hamschmidt (Hg.), On Rage, Revolver Publishing, Berlin, 2010, S. 300-317. 
2010 – Nach dem Krieg?, zusammen mit Wolfgang Fach, Behemoth. A Journal on Civilisation, 2010, Issue Nr.1, Akademie Verlag, 2010, S. 8-29.

Forschungskooperationen/Drittmittel/Fundraising

Firmengründungen

2017AGIO® Gesellschaftsanalyse, politische Bildung und systemische Beratung,
seit 2022 ein Projekt von Eurazon3000® zur Realisierung der Forschung «Entkoppelte Gesellschaft», die u.a. auf Fundraising und Drittmitteln basiert
2015 Krypton3000® Institut für Zukunfts- und GesellschaftsforschungSt. Gallen, Schweiz

Kernkompetenzen

  • Forschungs- und Projektleitungserfahrung zu den Themen Transition and
  • Transformation in Societies and Cultures (Senior Reseracher)
  • Krisendesigns in Systemen und Organisationen
  • Postgraduate Studies, Ausbildung von Führungspersonen (Senior Consultant)
  • Drittmittelforschung, Fundraising
  • Öffentliche Präsentation
  • Mehrsprachigkeit (Deutsch, Englisch, Bulgarisch, Russisch)